East Cobb Fine Art Wedding and Portrait Photographer

Der Wind, der Wind – das himml. Kind!

People keep asking me about the climate here in Oklahoma. Back in Germany they’ve already had plenty of snow along with very cold temperatures. Same goes for our former home in Connecticut. But here…. in Oklahoma…we have yet to experience the real beginning of winter. Pretty much every day we’re blessed with blue skies and sunshine. Temperatures somewhere in the 50’s. We’ve only had very limited rain drizzles! And the only time it’s gotten really cold so far was when the wind knocked us off our socks. Well…. if not us then at least our trees. I keep joking with people, telling them that when it’s 60 degrees in the shade…that there really isn’t any shade. Everything is quite flat here and the trees we do have don’t do CT any justice.

So when we have a strong wind come through it literally leaves us with burned cheeks and lips. Not very pleasant!

This last Sunday we woke up to see that 2 trees in our backyard were knocked over by the wind. Luckily they just brushed our fence and didn’t wreak any havoc. Nobody got injured –  this time! So until Craig chops the trees up and takes them to the recycling center we have our own little gymboree in the backyard. C.J. absolutely loves it! 😀

… until next time; and don’t forget to leave me some comment love …

Leute fragen mich ständig wie denn das Klima hier in Oklahoma ist. In Deutschland gab’s für diesen Winter schon Schnee und sehr kalte Temperaturen. Genauso wie auch in Connecticut. Aber hier…in Oklahoma…warten wir immernoch auf den richtigen Winterstart. So gut wie jeden Tag sind wir gesegnet mit strahlend blaumen Himmel und Sonnenschein. Temperaturen zwischen 10 und 15 Grad Celsius. Und soweit nur gany wenig Niselregen! Und es wird nur wirklich richtig kalt, wenn der Wind uns aus den Socken weht. Und wenn wir es nicht sind, dann sind’s die Bäume die entwurzelt werden. Ich mach ständig Witze mit Leuten darüber, dass selbst wenn es 18 Grad im Schatten sind … es doch hier keinen richtigen Schatten gibt. Hier ist doch alles recht flach und die paar Bäume die wir hier haben kann man natürlich nicht mit Neuengland vergleichen.

Wenn wir also Tage mit Windgeschwindigkeiten von 30-40 km/h haben verbrennen wir uns regelrecht unser Gesicht und unsere Lippen. Ãœberhaupt nicht angenehm!

Gerade erst über’s letzte WE hatten wir wieder einen brausenden Wind und als wir Sonntag Morgen in der Küche standen und in den Garten guckten haben wir gesehen, dass 2 Bäume doch tatsächlich platt und entwurzelt auf dem Rasen lagen. Zum Glück haben sie geradeso den Zaun verpasst und ihn in Takt gelassen. Keiner wurde verltzt – zumindestens dieses Mal! Bis Craig also die Zeit finde um die Bäume mit der Kettensäge klein zu schneiden und zum Recyclin Center bringt haben wir so lange einen Kletterdschungel im Garten. C.J. ist total begeistert! 😀

… bis zum nächsten Mal; und vergesst nicht mir etwas Kommentarliebe zu hinterlassen …

  • December 17, 2008 - 5:59 am

    Kati - Na Mensch, ich sehe gerade, dass es hier noch gar kein Posting gibt. Und das zur Dosen-Zeit… 😉

    Mir gefällt die Gegenüberstellung der beiden Bilder, auf denen C.J. auf dem umgefallenen Baum rumkraxelt und du die Schärfe verändert hast. So etwas sollte man viiieel öfter machen. Ist ein grandioser Effekt!

Your email is never published or shared. Required fields are marked *

*

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

M e e t   t h e   A r t i s t